Cialis 20mg gegen Erektionsprobleme

Man hört im Fernseher, im Radio und überall: Männer haben Erektionsprobleme. Das ist mittlerweile eine Thema, über das man offen und ehrlich redet und sehr viele Männer haben auch kein Problem damit, solche Sachen zuzugeben oder die Wahrheit darüber zu sagen. Wie so immer mehr Menschen unter der erektilen Dysfunktion leiden, ist unbekannt. Tatsache ist, dass mit der Erhöhung der Potenzprobleme auch die Produktion der Potenzpillen gestiegen ist und man mittlerweile neben Viagra auch noch andere Pillen zur Auswahl hat. Eine davon ist Cialis, die in Dosierungen von 10 oder 20 mg gefunden werden kann. In diesem Artikel wird erklärt, wie Cialis 20mg hilft und welche Nebenwirkungen man erwarten sollte, wenn man sich für diese Pille entscheidet. Insgesamt muss man aber betonen, dass die Erfahrungen mit dieser Pille bis jetzt recht positiv waren und dass sie Männern auch dann geholfen hat, wenn sie keine Hoffnung mehr übrig hatten. Das spricht wirklich gut für die Pille und ist auch einer der Gründe, wieso sich so viele Männer gerade für sie entscheiden.

Die grundlegenden Informationen über Cialis 20 mg

Bei einer 20 mg Cialis Pille ist 2,5 mg Taldalafil enthalten. Dieser Stoff gehört zur Gruppe der PDE5-Hemmer und wird gerade zur Behandlung von Potenzproblemen eingesetzt. Die anderen Stoffe, die neben Taldalafil in der Cialis Pille enthalten sind, sorgen dann dafür, dass der Mann wieder Sex haben kann und sich wieder männlich fühlt. Doch wie funktioniert das? Der Wirkstoff stimuliert nach der Einnahme die Blutgefäße im Penis, sodass das Blut normal durch sie fließen kann. Indem das erreicht wird, kann der Mann eine Erektion erleben und normal Sex haben. In der Regel wird empfohlen, dass man Cialis 10 mg einnimmt, wenn man „leichtere“ Erektionsprobleme hat. Wer aber wirklich darunter leidet und seine Störungen eher ein neues Niveau erreichen, kann auch die Dosierung von 20 mg in Anspruch nehmen. Wichtig ist es nur, dass man bei einer so großen Dosierung Cialis nicht jeden Tag benutzen kann und man erwarten sollte, dass ab und zu Nebenwirkungen auftauchen. Die eigentlichen Nebenwirkungen, die vorkommen können, sind meistens

  • Kopfschmerzen
  • Augenjuckreiz
  • Rückenschmerzen
  • Gesichtsrötung
  • Übelkeit usw.

Es sind also keine Nebenwirkungen, vor denen man Angst haben sollte. Die Pillen können Sie entweder in einer Apotheke kaufen oder sich aus einem online Shop direkt an die eigene Adresse liefern lassen. Die Entscheidung ist dann alleine Ihnen überlassen.

Die Cialis Dosierung

Was die Einnahme und Dosierung betrifft, gibt es natürlich strenge Regeln. Es wird nicht empfohlen, die Pillen jeden Tag einzunehmen und wenn man schon so große Probleme hat, dass man sie jeden Tag benötigt, sollte man sich an einen Arzt wenden. Die Einnahme an sich ist recht einfach: Sie müssen die Pillen ca. 30 Minuten vor dem Sex einnehmen, damit sie genug Zeit hat, ihre Wirkung zu entfalten. Die Pille wird mit einem Glas Wasser eingenommen und sehr schnell absorbiert. Eine Packung enthält 4 dieser Pillen, sodass Sie daran denken sollten, wenn Sie sich Ihre benötigte Dosis bestellen. Allgemein sind die Erfahrung mit Cialis positiv, jedoch sollten Sie bei Herzproblemen oder hohem Blutdruck lieber den Arzt kontaktieren, bevor Sie Cialis zu sich nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.